Karotten – Honig Huhn X Wurzeltaler

Die Geschichte hinter den Wurzeltalern (Karotten und rote Rüben als Hauptdarsteller) mit Huhn ist wiedermal ein klassischer Fall von „Lela – a Mindful Mess“. Dank meiner lieben Blogger-Freundin Ulli wurde ein Kontakt zwischen mir und ElectronicPartner Austria hergestellt. Nach einem ersten Kennenlernen durfte ich dann ein Winterrezept entwickeln in Zusammenarbeit mit Liebherr. Ich hab darüber sehr lachen müssen, da ich familiär ja einen großen Berührungspunkt habe mit genau dieser Firma. Einmal mehr, war mir klar – es gibt wohl echt keine Zufälle im Leben.

Mein Hase und die Karotten

Die Wahl der Karotte war wiedermal von Spaß begleitet. Denn Mr. P. war ausnahmsweise zu Hause und hat mir sehr geholfen. Denn Während ich überlegt habe was ich denn am besten kochen werde wollte er wieder hundert Sachen gleichzeitig von mir wissen. Da ich ihn häufig Hase nenn, kam hier der Geistesblitz um die Ecke. Hase – Karotten – Wurzel – Wurzeltaler!

Am Ende des Kreativitätsausbruchs kam dann dieses Rezept zum Vorschein:

Wurzeltaler X Karottenhuhn

Einfache Taler aus Karotten und Thymain bzw. rote Rüben und Feta. Dazu ein mit Karottensaft und Honig glasiertes Huhn
Zubereitungszeit35 Min.
Portionen: 4 Personen

Zutaten

Rote Rübe Taler

  • 5 mittelgroße Rote Rüben Stücke vorgekocht
  • 100 g Mehl
  • 1 Freiland-Ei
  • 250 g Feta
  • Salz & Pfeffer zum Würzen
  • Olivenöl zum Anbraten

Karottentaler

  • 5 große Karotten
  • 5-7 Zweige Thymian je nach Größe und gewünschter Intensität
  • 100 g Mehl
  • 1 Freiland-Ei
  • Salz & Pfeffer zum Würzen
  • Olivenöl zum Anbraten

Karotten-Honig Huhn

  • 5 Hühnerbrüste
  • 2 TL Honig
  • Salz & Pfeffer zum Würzen
  • Olivenöl zum Anbraten

Kräuterdip

  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 Bund Koriander alternativ: Minze
  • Zitronensaft

Beilagensalat

  • 1 Handvoll Salat
  • Zitronensaft Dressing
  • Salz & Pfeffer Dressing
  • Olivenöl Dressing

Anleitungen

  • Backofen aufheizen - 150°C Umluft
  • Karotten raspeln, salzen, mischen und kurz stehen lassen
  • Rote Rüben raspeln und würzen
  • Pfanne aufheizen
  • Hühnerbrüste würzen mit Salz und Pfeffer
  • In der Pfanne scharf anbraten
  • Während die Hühnerbrüste brutzeln, Karotten ausdrücken und den Saft auffangen
  • aufgefangenen Karottensaft mit Honig mischen
  • Die angebratenen Hühnerbrüste mit der Honig-Karottenmischung bestreichen, in eine Ofenform legen und ab ins Rohr
  • Hühnchen immer wieder (ca. alle 5-10 Minuten) mit der Karottensaft-Honigmischung bestreichen
  • Huhn so lange im Rohr lassen bis es gar ist - je nach Größe der Hühnerbrust ca. zwischen 10-30 Minuten
  • In der Zwischenzeit die Taler fertig machen! 

    - Gemüseraspel mit Mehl und Ei vermengen (Es sollte eine klebrig-feuchte Masse entstehen. Wenn Die Masse sehr feucht ist, einfach noch etwas Mehl dazu geben)
    - Zu den rote Rüben wird noch der Feta dazu gekrümelt
    - Zu den Karotten den Thymian geben
  • Pfanne aufheizen und mit Öl beträufeln
  • Kleine Taler formen aus der Karotten bzw. der Rübenmasse (entweder mit einem Formring oder einfach einen EL der Masse in die Pfanne geben und „gleichmäßig“ zu Talern formen
  • Auf beiden Seiten gleichmäßig braten
  • Dip vorbereiten:

    - Kräuter klein und fein schneiden

    - mit dem Joghurt mischen

    - ein paar Spritzer Zitronensaft dazu mischen
  • Salat waschen und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
  • Sobald das Huhn fertig ist wird es Zeit fürs anrichten 😉
    wichtiger Tipp: Das Huhn muss ganz durch sein. Im Zweifel, an der dicksten Stelle einschneiden und nachsehen!

Es ist so herrlich einfach! Lass dich nicht von den Arbeitsschritten irritieren – es wirkt als wäre es mehr Arbeit als es ist. Keine Sorge, dem ist nicht so!

Länger frisch…Lebensmittelverschwendung vermeiden

Die Zusammenarbeit mit EP-Austria und somit auch mit Liebherr hat mich ein wenig nachdenken lassen über Lebensmittelverschwendung. Häufig werden Lebensmittel weggeschmissen die noch vollkommen in Ordnung sind. Voll gefüllt Kühlschränke ohne Plan was darin ist, können dazu beitragen, dass Lebensmittel vergessen werden und schlussendlich im Müll landen.

Ein vermutlich wohl bekannter Tipp, den ich trotzdem gerne mit dir teilen möchte ist, die Planung der Mahlzeiten. Wenn du ein paar Rezepte an der Hand hast, die dir locker von der Hand gehen und die dir schmecken, dann kauf auch dafür ein. So sparst du Zeit und Geld, denn nichts wird verschwendet und du kannst die Rezepte blind zubereiten.

Wenn du deinen Kühlschrank auch richtig einstellst, kannst du zusätzlich noch sparen, denn so bleiben deine Lebensmittel länger frisch.
Es gibt auch Kühlschränke die dafür konzipiert sind, Lebensmittel länger frisch zu halten 😉 Gerade bei Karotten kann das viel bringen. Die Riesen Säcke voller Karotten sind zwar mega praktisch, aber manchmal werden die Karotten dann bissi letschad (=österreichisch für „nicht mehr knackig“). Ich weiß nicht wie es dir geht, aber einen ganze Sack Karotten kann ich meistens nich auf einen Satz essen 😉

Ich freue mich schon sehr, auf meine nächsten Dreh mit EP-Austria. Was da auf den Tisch gezaubert wird, ist aber noch ein Geheimnis. Aber so viel sei verraten – es wird ein frühlings-frisches Rezept <3

Let’s be Social

Schau vorbei auf Instagram und Facebook 🙂 Ich freu mich über Post! Schreib mir auch gerne ein Kommentar – ich bin gespannt was du denkst 🙂
Electronic Partners Austria findest du ebenfalls auf Facebook und Instagram.

Karottige Grüße,
Lela

Disclaimer

  • Bilder wurden von mir geschossen und bearbeitet
  • Werbung – unbezahlt! Die Nennung und Markierung der oben angeführten Partner erfolgt freiwillig und aus Transparenzgründen.
  • Spread Love, not Hate – Kommentare und Feedback erwünscht! Hasskommentare werden ausnahmslos gelöscht
  • Beim Verfassen eines Kommentars wird von dem Einverständnis der Veröffentlichung ausgegangen
  • Der Blog befindet sich im Aufbau! Hilf mir alles zu optimieren und richtig zu machen! Wenn dir Verbesserungsmöglichkeiten auffallen, gib mir doch einfach Bescheid 🙂

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.