Zuckerfreies Gelee von der Uhudler Weintraube

Ich liebe die Weintraube und ganz besonders die Isabella Traube, besser bekannt als Uhudler! Gut, dass dieses Jahr in allen Gärten so viele Weintrauben wachsen. Nicht nur bei uns, sondern auch bei allen meinen lieben Nachbarn. Glück für uns, dass da welche übrig geblieben sind beim verteilen. 

Viel zu viel um die Weintraube als Snack zu verwenden, also durfte der Entsafter aus seinem Versteck. Mit dem Slow Juicer konnte ich richtig viel Saft gewinnen, aber wiederum zuviel um den Saft eifach nur zu trinken.

Durch ein Küchensieb gefiltert wollte ich aus dem Saft etwas haltbares zaubern. Birkenzucker zum gelieren war auch noch im Vorratsschrank also war die Sache klar. Die Weintraube wird zum Gelee. Also ran an den Saft und immer wieder durch die Küchentücher filtern, damit die Schwebstoffe verschwinden, so gut es geht. Vermutlich wäre auch ein Nussmilchbeutel gut gewesen, aber sowas hatte ich nicht da.

Zutaten

  • 1 L Weintraubensaft
  • Birkenzucker 3:1
  • Schraubgläser

Anleitungen

  • Gläser desinfizieren, indem sie ordentlich ausgekocht werden – inkl. Deckel
  • Den Weintraubensaft aufkochen lassen. Dabei den braunen Schaum, der teilweise entsteht abschöpfen.
  • Mit Birkenzucker versetzen im angegebenen Verhältnis und nach Packungsbeschreibung vorgehen.
  • Hier wurde der Birkenzucker zum heißen Traubensaft gegeben und dann solange geköchelt bis der Zucker aufgelöst war.
  • Gelierprobe machen! Dazu einfach etwas von der Masse auf einen Teller geben und rinnen lassen. Die Masse wird pickig, langsam, stocken auf dem Teller.
  • Ausgekochte Gläser aus dem Wasserbad holen, direkt das heiße Gelee einfüllen, Deckel drauf und umdrehen bis das Gelee ausgekühlt ist.

Wein nicht Traube es gibt Weintraube das ganze Jahr

Neben Rosinen, Sturm und Wein ist das Weintraubengelee ideal um die Weintrauben auch abseits der Saison zu genießen. Das Gelee eignet sich perfekt als Mitbringsel oder selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk. Die Gläser können hübsch verziert werden und unterm Christbaum Platz nehmen.

Der Geschmack des Gelees hängt natürlich stark von der Sorte der Weintraube ab. So schmeckt ein Gelee von der Uhudlertraube bestimmt anders als das einer anderen Sorte. Die Isabella Traube hat sicherlich einen der markantesten Geschmäcker. Dafür auch eine echte Besonderheit. Passend zu Käse, wie Camembert oder einen kräftig würzigem Stinker, ist das süß-saure Gelee ein starker Geschmackspartner. Wer es nur süß mag, der kann das Gelee auch einfach am Brot essen. Zum Frühstück ins Müsli oder ins Porige…ach die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfältig!

Jetzt also noch schnell ein paar Trauben organisieren und für den Winter konservieren. Mahlzeit und viel Spaß beim Nachmachen.

Ahja…wer keinen Entsafter hat, kann die Weintrauben auch einfach pürieren und dann durch ein Tuch filtern. Aufgepasst, dass der Pürierstab die Kerne der Trauben auch erwischt. Diese Art um Trauben zu entsaften, dauert zwar etwas länger, aber ist sicherlich eine gute Alternative, bevor ein Entsafter angeschafft werden muss.

Wer noch mehr süßes möchte, kann sich auch gerne andere Rezepte ansehen. Zum Beispiel das Rezept für die Pomelo X Rosmarin Marmelade (ebenfalls zuckerfrei), oder die böhmische Apfelwaffeln. Passend zum Herbst kann ich das Kürbispizza Rezept oder das Feigencarpaccio empfehlen.

Prost & Mahlzeit mit der Weintraube,
Lela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.