Petersilie – der Star im Salat

Petersilie ist für mich der Inbegriff von Frühling! Unter den Kräutern vielleicht sogar eines der unterschätztesten überhaupt hat Petersilie wundervolle Eigenschaften. Zum ersten Mal habe ich Petersilie im Salat bei einer lieben Arbeitskollegin probiert. Sie hatte etwas übrig davon und dachte sich, sie kann es auch einfach in den Salat fürs Büro schmeißen. Gesagt, getan und die Petersilie passte super. Warum also nicht gleich einen ganzen Salat daraus zaubern…

Fröhliches Kochen mit dem Starkoch „Peter Silie“

Das Rezept für diesen Salat entstand über viele Versuche hinweg. Denn was passt denn nun alles dazu… Nach mehrmaligen Fehlschlägen wurde das perfekte Zutaten-Quintett gefunden und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit im Familien- und Freundeskreis.

Petersiliensalat mit Linsen

Zutaten

  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Dose Linsen ca. 500g Abtropfgewicht
  • 1 Packung Feta ca. 250g
  • 2 Stück gelbe Paprika
  • 500 g Cherrytomaten
  • Olivenöl für das Dressing
  • 2 Zitronen – Saft für das Dressing

Anleitungen

  • Linsen aus der Dose nehmen (oder vorkochen) und gründlich waschen, sowie abtropfen lassen
  • Petersilie, Tomaten und Paprika zurechtputzen
  • Petersilie fein hacken, Tomaten vierteln und Paprika in kleine Stücke schneiden
  • alles in eine Schüssel geben und Feta darüber krümeln
  • mit Olivenöl (und einem Öl nach Wahlt – z.B.: Haselnussöl) und Zitronensaft verfeinern!
    kleiner Tipp: Wenn du ein Nussöl benutzt, lass den Zitronensaft weg. Natürlich kannst du jedes andere Dressing deiner Wahl genauso benutzen

Mein Sternenkind und die Petersilie

Das letzte Jahr musste ich bereits viel einstecken – nicht nur wegen unserer Freundin Moni-Coroni. Im Frühling, nach meiner ersten Impfung gegen besagte Freundin „durfte“ ich bereits die dritte Fehlgeburt verarbeiten… Durch Zufall hat mir eine liebe Nachbarin vor Ewigkeiten gesagt, dass Petersilie wohl abtreibend wirkt, weswegen ich diesen Salat über Monate hinweg gemieden habe wie ein Vampir den Knoblauch. Also ich also wieder ein Sternenkind in den Himmel schicken musste fiel mir diese Info wieder ein. Ich ging einkaufen, denn die Hilflosigkeit in dieser Situation schien mich dieses Mal komplett an mein Limit zu bringen. Ich wollte aktiv etwas tun und so schwang ich mich in die Küche mit allen Zutaten im Gepäck.

Vielleicht wirkt der Titel dieses Beitrags mit „Petersilie, der Star im Salat“ auf den ersten Blick harmlos – ist er jedoch nicht. Meine drei Sternenkinder sind die wahren Stars, denn auch wenn ich sie nie kennen lernen werde, sind sie jeden Abend am Himmel sichtbar für mich und geben mir den Mut und die Kraft weiter zu machen. Vielleicht hätten sie dieses Gericht in ein paar Jahren geliebt…oder vielleicht hätten sie sich gedacht „Oh mann…wieder keine Pommes – warum kocht unsere Mama immer nur so gesundes Zeug“. Egal was sie dazu gesagt hätten, ich wäre gerne dabei gewesen und hätt geschmunzelt vor Glück sie im Leben haben zu dürfen.

2 Tage lang hab ich diesen Salat in mich rein geschaufelt um die Fehlgeburt ohne medizinischen Eingriff zu überstehen und am 3. Tag konnte ich dann aufatmen, dass mein Sternenkind gut im Himmel angekommen ist und mir vielleicht irgendwann einen Regenbogen schickt. Jede Sternenmama der Welt weiß was damit gemeint ist – wer es nicht versteht darf sich glücklich schätzen…Ich wünschte mir wäre diese Geheimsprache für immer verborgen geblieben…

Ob es wirklich an dem Salat gelegen hat oder nicht, sei dahin gestellt….aber es war für meine Psyche so wichtig aktiv etwas zu tun!

Liebe Sternenmamas – nicht aufgeben! Unsere Regenbögen sind alle am Weg zu uns!

Ein Regenbogen ist nur sichtbar wenn ein Sonnenstrahl den Regen durchbricht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating